École de Surf Soonline labelissée Qualité de Tourisme

GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1. ANMELDUNG
Jegliche Anmeldung zur Surf- oder Skateschule erfolgt über das beiliegende Anmeldeformular, das im Falle von Erwachsenen von der Person selbst und im Falle von Minderjährigen von dessen Eltern oder Erziehungsberechtigten vollständig auszufüllen ist. Bei Minderjährigen ist zudem eine elterliche Erlaubnis erforderlich.

Jegliche per E-Mail, über die Website oder telefonisch getätigte Anmeldung ist mit einer Anzahlung in Höhe von 30 % des Gesamtbetrags zu versehen. Die Anzahlung kann per Überweisung oder Scheck beglichen werden. Der Restbetrag ist bei Kursbeginn fällig. Du kannst deine Buchung bis zu 5 Tage vor Kursbeginn stornieren. Bei jeglicher späteren Stornierung wird die Anzahlung für den gebuchten Skate- oder Surfkurs nicht rückerstattet.

 

2. AUSFALL VON SURF-/SKATEKURSEN
Bei Ausfall eines Surf-/Skatekurses aufgrund der Witterungsbedingungen (Gewitter, zu großer Swell, keine Wellen usw.) versuchen wir zunächst, in Abstimmung mit den Kursteilnehmern:

  • Den Surf-/Skatekurs auf einen anderen Termin zu verschieben (gemäß der Verfügbarkeit der einzelnen Teilnehmer)

  • Den gebuchten Kurs durch andere Aktivitäten zu ersetze

  • Den Preis zu erstatten

Bei Ausfall eines Surf-/Skatekurses von deiner Seite aus gesundheitlichen Gründen erstatten wir bei Vorlage eines ärztlichen Attests den Kurspreis zurück oder bieten dir die Möglichkeit, den Kurs an eine Person deiner Wahl (Freunde, Familie…) abzutreten.

Bei Nichtteilnahme an gebuchten Kursen ohne wichtigen Grund entfällt die Rückerstattung.

 

3. HAFTUNG DER UNTERNEHMENSSTRUKTUR
Die Kursteilnehmer werden ab einer Viertelstunde vor Kursbeginn von der Surf- & Skateschule Soon Line betreut und die Surf-/Skatelehrer der Schule tragen die Verantwortung für sie. Eine Viertelstunde nach Beendigung des jeweiligen Kurses übernehmen die Eltern oder Erziehungsberechtigten erneut die Verantwortung für sie. Die zivilrechtliche Haftung der Surf- & Skateschule in Bezug auf deren Kursteilnehmer erlischt außerhalb dieser Stunden und der zuvor beschriebenen Zeiträume.

Bevor Eltern ihre Kinder in der Surfschule lassen, sollten sie sich vergewissern, dass der gebuchte Kurs wirklich stattfindet. Den Kursteilnehmern wird dringend davon abgeraten, Wertgegenstände (Geld, Mobiltelefon, Armbanduhr, Schmuck usw.) in die Surf- & Skateschule mitzubringen. Die Surf- & Skateschule übernimmt keinerlei Haftung für Verlust oder Diebstahl jeglicher persönlichen Gegenstände in den Örtlichkeiten der Schule.

 

4. VERSICHERUNG
Alle bei der Surf- & Skateschule angemeldeten Personen erhalten systematisch eine Verbandslizenz, die insbesondere Versicherungsleistungen umfassen in Bezug auf die Haftpflicht, persönliche Unfallrisiken, Unterstützung und Rechtsbehelfs, deren Bedingungen in der Vertragspolice der ALLIANZ (Fédération Française de Surf) angeführt sind und von der Unternehmensstruktur zur Verfügung gestellt werden, sowie eine Haftpflichtversicherung der Surf- & Skateschule Soon Line. Die Lizenz der Schule bietet diese Sicherheiten ausschließlich während der Kurszeiten. Die Surfschule legt den Mitgliedern nahe, bei dem Versicherungsunternehmen ihrer Wahl eine Personenversicherungspolice abzuschließen, die die Körperverletzungen abdeckt, zu denen der Sport möglicherweise führen kann.

 

5. VERPFLICHTUNG DER SURF-/SKATESCHULE SOON LINE
Im Rahmen des gewählten, pauschalen Leistungspakets verpflichtet sich die Surfschule Soon Line, die Qualitäts-Charta des Labels ‘Ecole Française de Surf’ im Hinblick auf die Empfangs-, Unterrichts-, Betreuungs- und Sicherheitsqualität einzuhalten.

Das benötigte Equipment (Neoprenanzug, Surfbretter usw.) wird den Teilnehmern während der Kursstunden zur Verfügung gestellt.

 

6. VERPFLICHTUNG DER MITGLIEDER
Bei der Anmeldung zur Surf- & Skateschule Soon Line übernehmen die minderjährigen Surfer/Skater und deren Eltern die mit dem Surfen und Skaten unter normalen Bedingungen verbundenen Risiken. Der Teilnehmer erklärt, in guter gesundheitlicher Verfassung zu sein, 25 m schwimmen zu können (im Falle der Surfkurse) und in der Lage zu sein, das Surfen/Skaten zu praktizieren.

 

7. TRANSPORT DER KURSTEILNEHMER (BEI VERWENDUNG EINES FAHRZEUGS IM RAHMEN DER ANGEBOTENEN LEISTUNGEN)

Die Surf- & Skateschule Soon Line verpflichtet sich, den Transport der Kursteilnehmer unter Einhaltung der folgenden, geltenden Vorschriften sicherzustellen:

  • Fahrer, die über eine entsprechende Fahrerlaubnis verfügen

  • Versicherungsschutz für das Fahrzeug

  • Einhaltung der höchstzulässigen Anzahl an Insassen des jeweiligen Fahrzeugs

  • Sauberes und gepflegtes Fahrzeug (regelmäßige Inspektionen)

 

8. BILDRECHTE
Mit der Anmeldung berechtigst du die Surf- & Skateschule Soon Line, während des Kurses gemachte Fotos und/oder Videos, auf denen du abgebildet bist, zu jeglichen Werbezwecken der Surf- & Skateschule (Flyer, Website, Social Media) ohne finanzielle Vergütung zu benutzen.